Anmeldungen bitte an
Christiane Müller
Tel.: 02202-78425 / 0160-4425031
mueller-wirtz@t-online.de

„Sprache lernen leicht gemacht: Monsterklatsche und Co.“

Erleben Sie, wie Sie durch die Einbeziehung aller Sinne das Lernen der neuen Sprache erleichtern. In diesem Workshop probieren Sie aktiv Methoden aus, die nachhaltig den neuen Wortschatz verankern, einen spielerischen Zugang zu Grammatik eröffnen und das Sprechen anregen. Dieses Methodenrepertoire lässt sich unabhängig vom Alter Ihrer Zielgruppen einsetzen und variieren.

Do 28.03.2019 | 09.00 – 12.15 Uhr
Roswitha Sanders, Lehrerin
Ort: Katholische Familienbildungsstätte
Laurentiusstraße 4-12 | 51465 Bergisch Gladbach

„Wie lernen Grundschulkinder heute Lesen und Schreiben?“

Im Laufe der Jahrzehnte hat sich in der ››Lernlandschaft Grundschule‹‹ viel verändert. Darum tauchen bei uns Mentoren immer wieder Fragen auf:
• Warum und wie arbeiten die Kinder mit der Anlauttabelle?
• Wird sich die falsche Schreibweise für immer einprägen, wenn Kinder schreiben dürfen, wie sie sprechen?
• Wie wird das heute mit den Diktaten und Aufsätzen gehandhabt?
• Welche Regeln für die Rechtschreibung sind für Grundschulkinder relevant?
Diese und andere Fragen wollen wir ansprechen und anhand praktischer Beispiele klären.

Do 07.02.2019 | 09.00 – 12.15 Uhr
Christiane Müller, Vorstand MiKibU
Ort: Katholische Familienbildungsstätte
Laurentiusstraße 4-12 | 51465 Bergisch Gladbach

„Das ABC des Rechnens - die Zahlen von 1-10“

Wir zeigen, wie Kinder Zahlvorstellungen von 1 bis 10 entwickeln können, gemäß dem Prinzip Maria Montessoris: Be-greifen durch Greifen. Der Zahlbegriff 1 - 10 bildet die Basis nicht nur für das Rechnen, sondern auch für das Verständnis unseres Zahlsystems.
Aus ihrer langjährigen Praxis als Lehrerinnen an der Montessori Grundschule in Köln in der Gilbachstraße heraus werden Frau Burgmer und Frau Kitze Möglichkeiten der Unterstützung beim Rechnenlernen zeigen.

Do 07.03.2019 | 09.00 – 12.15 Uhr
Ulrike Burgmer, Konrektorin i.R., Hildegard Kitze, Lehrerin i.R.
Ort: Katholische Familienbildungsstätte
Laurentiusstraße 4-12 | 51465 Bergisch Gladbach

„Wenn Kinder besonders herausfordern - Verhaltensauffälligkeiten verstehen und Handlungskompetenzen erfahren“

Kinder, die keine Regeln einhalten können, aggressiv auftreten oder häufig unkonzentriert sind fordern uns heraus und brauchen besondere Unterstützung. Häufig wird von ADHS als Ursache gesprochen. Aber was ist das überhaupt? Und was können andere Ursachen sein? In diesem Seminar lernen Sie die Auffälligkeiten einzuordnen und die Verhaltensweisen zu verstehen. Sie finden neue Handlungsmöglichkeiten und Strategien, um handlungsfähig zu bleiben.

Fr 05.04.2019 | 09.00 – 12.15 Uhr
Gerit Schrader, Kinder-, Jugend- und Familienberaterin
Ort: Katholische Familienbildungsstätte
Laurentiusstraße 4-12 | 51465 Bergisch Gladbach

„Vorlesen und Lesen mit unseren MiKibU-Kindern“

Lesen ist wichtig - darüber sind sich nicht nur ausgewiesene Fachleute einig. Doch warum ist das so? Welche positiven Aspekte sind damit verbunden? Welche Möglichkeiten bieten Bücher vor allem Kindern, um in der Welt gut klar zu kommen? Und warum ist es trotzdem so schwer, sie zur Lektüre zu motivieren?In diesem Seminar erfahren Sie Hintergründe zum Lesen, und warum es so wichtig für die Entwicklung ist. Außerdem üben Sie das eigene Vorlesen und lernen neue empfehlenswerte Bücher kennen.

Fr 10.05.2019 | 09.00 – 12.15 Uhr
Carolin Dörmbach, Kulturanthropologin MA
Ort: Katholische Familienbildungsstätte
Laurentiusstraße 4-12 | 51465 Bergisch Gladbach

„Sprüche, Ressentiments, Vorurteile – Wie gehe ich als MiKibU-Mentor/in damit um?“

Ressentiments und Vorurteile begegnen uns auch im Ehrenamtsalltag: sie werden gegenüber oder zwischen Kindern und Erwachsenen zum Ausdruck gebracht - manchmal finden wir sie in unseren eigenen Köpfen.

- Was sind eigentlich Vorurteile und Ressentiments - wo begegnen wir ihnen und welche Funktion und Effekte haben sie?
- Welche Möglichkeiten haben wir, auf Sprüche, geäußerte Ressentiments und Vorurteile zu reagieren?
- Wie können wir unsere Arbeit im Ehrenamt vorurteilsbewusst gestalten?

Ziel der Fortbildung ist es zum einen, den eigenen Umgang mit Ressentiments und Vorurteilen zu reflektieren und zum anderen wirkungsvolle Handlungsmöglichkeiten und souveräne Reaktionsweisen zu erproben.

Termine:
Seminar 1 Donnerstag, 23. Mai, 9.00-13.00 Uhr
Seminar 2 Dienstag, 28. Mai, 9.00-13.00 Uhr
Referentin: Merle Wieschhoff, MA Kommunikationstrainerin
Ort: Katholische Familienbildungsstätte
Laurentiusstraße 4-12 | 51465 Bergisch Gladbach

„Lernzeit leicht gemacht - Frischer Wind für die Hausaufgabenbetreuung“

Sie sind als Mentoren auch in der Hausaufgabenbetreuung eingebunden. Immer wieder haben Sie Kinder dabei, die müde sind, denen es schwer fällt, sich zu konzentrieren. Sie wollen die Kinder unterstützen und sie motivieren.
In diesem Seminar lernen Sie Methoden und Möglichkeiten, die Kinder in dieser Situation kompetent zu unterstützen und bei den Hausaufgaben kompetent zu helfen.
Situation Hausaufgabenbetreuung:
• kurze und Kürzest-Spiele, um das betreute Kind wieder aktiv und aus dem Mittagsloch zu kriegen.
• aufmunternde Worte und kommunikative Tricks, um die Kinder zu motivieren
• Ideen, um das Setting der Lernzeit förderlich zu gestalten
• kreative Tipps zur Konzentrationsförderung

Do 13.06.2019 | 09.00 – 13.00 Uhr
Christina Plößl, Dipl. Sportlehrerin, Kommunikationstrainerin, NLP-Coach
Ort: Katholische Familienbildungsstätte
Laurentiusstraße 4-12 | 51465 Bergisch Gladbach

„Rechtspopulismus“


   
Rechtspopulismus vereinfacht komplexe Sachverhalte zu eingängigen Parolen der Menschenverachtung. Auch im Rheinisch-Bergischen Kreis sank die Hemmschwelle vor rechten und hetzerischen Äußerungen - besonders seit dem vermehrten Zuzug von geflüchteten Menschen im Jahr 2015. Diese haben seitdem ebenso darunter zu leiden, wie die breite, wohlwollende und hilfsbereite Mehrheit der Gesellschaft des RBK. Eben für diesen Teil der Gesellschaft ist der Taschenheld entstanden. Er soll als Inspiration und Ermutigung zur Gegenrede dienen. Er soll daran erinnern, dass Hassrede mit Fakten und guten Argumenten beigekommen werden kann.
Wie rechte Parolen funktionieren und wie ein Umgang mit ihnen aussehen kann, erkunden wir gemeinsam in diesem Mini-Workshop.

 

Fr 12.07.2019 | 09.00 – 12.00 Uhr
Sami Omar, Kampagnenreferent, vielfalt. viel wert.
Ort: Katholische Familienbildungsstätte
Laurentiusstraße 4-12 | 51465 Bergisch Gladbach

Arbeit an Texten mit unseren MiKibU-Kindern Teil 2:
„Keine Chance für Lesemuffel“ Tipps und Tricks zur Vermittlung von Büchern an MiKibU-Kinder

Nicht nur in Büchereien und Buchhandlungen füllen sie ganze Regalmeter: tolle Bücher für Kinder, die Lust aufs Lesen machen. Dass es aber nicht immer so einfach ist, das Buch ans Kind zu bringen, wissen viele von Ihnen aus Erfahrung. In diesem Seminar wollen wir genau da ansetzen. An konkreten Beispielen entwickeln wir gemeinsam Konzepte für die Arbeit mit Kindern und Lesestoffen. Konzepte, die Sie einfach in Ihre Praxis umsetzen können. Wenn Sie möchten, können Sie ein Lieblingsbuch mitbringen und genau daran arbeiten.
Montag, 09.09.2019 | 09.00 – 12.15 Uhr
Referentin: Carolin Dörmbach, Kulturanthropologin MA

Ort: Katholische Familienbildungsstätte
Laurentiusstraße 4-12 | 51465 Bergisch Gladbach

„Kleine Texte schreiben – vom Erzählen zum Schreiben“

Eine kleine Geschichte oder einen kleinen Text zu schreiben, ist für Kinder ein großer Schritt.
Wie wir als Mentoren unsere MiKibU-Kinder darin unterstützen können, ist Thema dieser Fortbildung.
Helfen kann den Kindern das mündliche Erzählen mit Figuren oder Gegenständen, das Sortieren in eine richtige Reihenfolge und dann folgt die schriftliche Form. Wir verfolgen diese Schritte nach und Sie erhalten Ideen und Tipps, wie es gelingen kann.

Do 26.09.2019 | 09.00 – 12.15 Uhr
Johannes Elsner, Schulleiter i.R.

Ort: Katholische Familienbildungsstätte
Laurentiusstraße 4-12 | 51465 Bergisch Gladbach

„Sich mit Respekt begegnen - Verschiedenheit in der Migrationsgesellschaft “

Wir leben nicht erst seit dem »Sommer der Migration« im Jahr 2015 in einer Gesellschaft, die von schichtenspezifischer, sprachlicher, kultureller, weltanschaulicher und religiöser Vielfalt geprägt ist. Diese Vielfalt kann zu einer Bereicherung und Weltoffenheit in unserer Gesellschaft führen – oder aber Anlass sein für verstärkte gesellschaftliche Vorurteile und Feindbilder. Probleme, die durch Vielfalt entstehen, dürfen nicht unter den Teppich gekehrt werden. Wenn wir im gegenseitigen Respekt die Begegnung suchen, können alle von der Vielfalt profitieren, aber das kann nur passieren, wenn wir den auftauchenden Konflikten nicht aus dem Weg gehen. Der Referent, Prof. Dr. Josef Freise, ist Sozialwissenschaftler und Theologe, emeritierter Professor und Lehrbeauftragter an der KathHo in Köln.
Es laden ein: Aktion Neue Nachbarn, MiKibU e.V., Kath. Familienbildungsstätte
Der Eintritt ist frei und offen für alle.

Fr 08.11.2019 | 18.30 – 20.45 Uhr
Referent: Prof. Dr. Josef Freise
Ort: Pfarrsaal der St. Laurentius-Kirchengemeinde Laurentiusstr. 4–12 | 51465 Bergisch Gladbach

„Das ABC des Rechnens im Zahlenraum bis 100“

Wir wollen zunächst einen Weg aufzeigen, wie Kinder den Zahlenraum bis 20 bzw. bis 100 durchgliedern und ihn sich so aneignen können. In einem weiteren Schritt geht es darum, Kinder zum Verständnis für die »Grundaufgaben« der Addition/Subtraktion und Multiplikation/Division zu führen, indem sie mit konkreten Mengen hantieren, denn »die Hand ist das Werkzeug des Geistes«. Diesen Grundsatz der Montessori-Pädagogik fanden wir in unserer langjährigen Praxis als Montessori-Pädagogen immer wieder bestätigt.
Ein letzter Schwerpunkt dieser Fortbildung liegt auf dem Angebot vieler unterschiedlicher Übungsmöglichkeiten.

Do 21.11.2019 | 09.00 – 12.15 Uhr
Ulrike Burgmer, Konrektorin i.R., Hildegard Kitze, Lehrerin i.R.

Ort: Katholische Familienbildungsstätte
Laurentiusstraße 4-12 | 51465 Bergisch Gladbach