MiKibU

steht für "Migrantenkinder bekommen Unterstützung" und ist eine Initiative des Integrationsrates der Stadt Bergisch Gladbach. Seit dem Schuljahr 2009/2010 fördern wir Grundschulkinder von Zuwanderer- und Flüchtlingsfamilien. Ausführliche Informationen finden Sie auf den Seiten Über uns sowie Verein. Unseren Flyer zum Download finden Sie hier.

Termine            

 

12.07.2019 9:00-12:00 Uhr   „Rechtspopulismus“
Referent: Sami Omar, Kampagnenreferent, vielfalt. viel wert
Kath. Bildungswerk, Laurentiusstr. 4-12, Bergisch Gladbach
mehr...

 

Aktuelles

„Rechtspopulismus“

MiKibU-Fortbildung am 12. Juni 2019



   
Wie funktionieren rechte Parolen, mit welcher Zielsetzung und Strategie kann ich ihnen begegnen? Diese Fragen beantwortete Sami Omar gut 30 Mentorinnen und Mentoren in dem Workshop. Das Gehörte wurde anschließend in Rollenspielen umgesetzt. Bewegende Beispiele wurden aus dem Auditorium berichtet, denn Vorurteilen begegnen nicht nur Flüchtlinge. Zum Abschluss wurde die Broschüre "Taschenheld" verteilt. Sie soll uns helfen, Hassreden mit Fakten und guten Argumenten zu begegnen.

 

MiKibU feiert 10-jähriges Bestehen im Bergischen Löwen



Am 25. Juni war der große Saal des Bürgerhauses gefüllt mit Geburtstagsgästen. Eingeladen waren die Kinder mit ihren Eltern und Geschwistern, ihren Lehrer/innen und MiKibU-Betreuern. Auch zahlreiche Vertreter des Kreises, der Stadt, der Netzwerke und Sponsoren waren erschienen. Geboten wurde ein buntes Programm mit orientalischen Tänzen, Musikbeiträgen der Bigband des IGP und eines Chors der Klasse 3b der GGS Hebborn. Josef Willnecker übermittelte als stellvertretender Bürgermeister die Glückwünsche der Stadt, auch ein Grußwort
des Ministerpräsidenten des Landes NRW Armin Laschet wurde verlesen.
Anschließend erwartete die Gäste in den Foyers Smalltalk am Buffet, die Kinder kamen bei Trommel-Workshop, Mitmach-Zirkus, Bastel und Schminken auf ihre Kosten.

Einen ausführlichen Bericht finden Sie hier

Presse:
- Kölner Stadtanzeiger / Bergische Landeszeitung 29.06.2019
   MiKibU feiert 10-jähriges ganz bunt
- Bergisches Handelsblatt 06.07.2019
   Ein buntes Fest mit vielen Überraschungen

- iGL Bürgerportal Bergisch Gladbach (05.07.2019):
   "MiKibU feiert 10-jähriges Bestehen im Bergischen Löwen"

- Zur Fotogalerie von Ingo Heuer

Ein Schulleiter bedankt sich bei "seinen" Mentoren



Liebe MiKibU-Mentoren,
im Namen meines gesamten Kollegiums möchte ich mich sehr herzlich für Ihre ehrenamtliche Tätigkeit mit den Schülerinnen und Schülern der GGS Hebborn in diesem Schuljahr bedanken. Ihre Arbeit ist eine sehr wertvolle Unterstützung und ein aktiver Beitrag zur Inklusion von Kindern und ihren Familien mit Einwanderungsgeschichte.
Sie spenden Woche für Woche Ihre Freizeit, um unseren Kindern die deutsche Sprache und die deutsche Rechtschreibung näher zu bringen. Sie lesen mit den Kindern, sie unterhalten sich, sie helfen Ihnen bei der Erledigung ihrer Hausaufgaben oder erklären ihnen Mathematik. Jeder einzelne von Ihnen unterstützt so die Kinder dabei, ihnen die Welt, die deutsche Sprache und Kultur ein Stück verständlicher zu machen und sie somit fit für den Alltag zu machen.

Sprüche, Ressentiments, Vorurteile

MiKibU-Fortbildung am 23. Mai 2019



   
 

Ressentiments und Vorurteile begegnen uns auch im Ehrenamtsalltag: sie werden gegenüber oder zwischen Kindern und Erwachsenen zum Ausdruck gebracht -
manchmal finden wir sie in unseren eigenen Köpfen.
In dieser Fortbildung ging es darum, den eigenen Umgang mit Ressentiments und Vorurteilen zu reflektieren sowie wirkungsvolle Handlungsmöglichkeiten und souveräne Reaktionsweisen zu erproben.
Mit großer Sachkompetenz, Einfühlungsvermögen und anhand vieler praktischer Beispiele ging die Referentin, Frau Merle Wieschhoff, auf alle Fragen, Einwände und Probleme zu diesem brisanten Thema ein.
„Eine fantastische Veranstaltung, an der alle MiKibU-Mentoren teilnehmen sollten,“ so die einhellige Meinung der Teilnehmer.

Vorlesen und Lesen mit unseren MiKibU-Kindern

MiKibU-Fortbildung am 10. Mai 2019



   
 

Lesen ist wichtig - Doch warum ist das so? Welche positiven Aspekte sind damit verbunden? Warum ist es so schwer, Kinder zum Lesen zu motivieren?
Sehr lebendig und praxisnah erläuterte die Referentin, Frau Carolin Dörmbach, in dieser interessanten Fortbildung Hintergründe zum Lesen und warum das Lesen so wichtig für die Entwicklung der Kinder ist. Sie gab viele wertvolle Tipps zur Auswahl passender Bücher sowie zum Einsatz von Geschichten in der MiKibU-Förderzeit.
In kleinen Gruppen wurde in entspannter Atmosphäre das eigene Vorlesen trainiert, dabei lernten alle Teilnehmer u.a. viele neue, empfehlenswerte Kinderbücher kennen.

Ostereier-Suche der GGS Moitzfeld



   
 

Zunächst wurde im MiKibU-Raum der GGS Moitzfeld eifrig gebastelt. Aus weißen Papptellern und Buntpapier entstanden mit Hilfe von Tackern und Kleber Ostereier-Körbe. Gleichzeitig vertrat im nahe gelegenen Wald einer ihrer Mentoren den Osterhasen und versteckte die Eier. Das anschließende Suchen machte besonderen Spaß. Die Kinder kamen voll auf ihre Kosten, die Körbe voll gefüllt zurück.

Das ABC des Rechnens - die Zahlen von 1-10

MiKibU-Fortbildung am 07.03.2019



Der Zahlbegriff 1 - 10 bildet die Grundlage für alles Rechnen und für das Verständnis unseres Zahlsystems.
Anschaulich, kompetent und praxisnah zeigten Frau Burgmer und Frau Kitze, die beiden Referentinnen, wie Kinder Zahlvorstellungen von 1 bis 10 entwickeln können - nach dem Prinzip Maria Montessoris: Be-greifen durch Greifen.
Alle Fragen der Teilnehmer wurden umfassend beantwortet und mit praktischen Beispielen belegt.
Das große Interesse am Thema zeigte sich besonders noch einmal am Ende der Veranstaltung, als sich eine lebhafte Diskussion zum Einsatz der vorgestellten Materialien und Methoden entwickelte.

Die VR-Bank unterstützt MiKibU



Zum sechsten Mal hat der Spendenbeirat der VR Bank eG Bergisch Gladbach-Leverkusen Spenden an gemeinnützige Projekte in der Region ausgeschüttet. 71 Vereine, Organisationen, Kindergärten und Schulen überzeugten den Spendenbeirat mit ihren Projekten und konnten sich über finanzielle Unterstützung der Genossenschaftsbank freuen. Dazu gehört auch MiKibU mit einem herzlichen Dank für die großzügige Spende.

Rückblick 2018



Einen Bericht über die Aktivitäten des Vereins in 2018 finden Sie hier..

Adventliche Feier in der GGS Hebborn



Alle Mentorinnen und Mentoren der GGS Hebborn waren zu einer adventlichen Feier mit Kaffee, Plätzchen und einer Theateraufführung der Klasse 2a eingeladen. Mit großem Engagement, Spielfreude und Spontanität wurde von den Kindern eine selbst verfasste, moderne Version des Märchens „Die Sterntaler“ vorgeführt. Die Akteure erhielten großen, wohlverdienten Applaus.

"Hoher Besuch bei MiKibU"


   
von rechts nach links: Serap Güler, Stephan Santelmann, Josef Willnecker, Foto: Ingo Heuer

Der 20.11.2018 war ein großer Tag für MiKibU. Serap Güler, Staatssekretärin für Integration im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen, besuchte den Verein in der GGS Hebborn und wurde erwartet vom Landrat Stephan Santelmann , dem stellvertretenden Bürgermeister Josef Willnecker, sowie rund 20 Vertretern der MiKibU-Mentoren, der Schule und der lokalen Presse.    mehr...

Presse:
- Kölner Stadtanzeiger / Bergische Landeszeitung 23.11.2018
   MiKibU-Mentoren ernten hohes Lob
- Bergisches Handelsblatt 28.11.2018
   Hoher Besuch bei MiKibU

- iGL Bürgerportal Bergisch Gladbach (27.11.2018):
   "Staatssekretärin Güler lobt MiKibU-Arbeit"

weitere Nachrichten finden Sie in unserem Archiv

Helfer bei MiKibU gesucht!

Wegen unserer sehr intensiven Schüler-Unterstützung (Relation Helfer zu Schüler bei uns ist 1 zu 2 oder 1 zu 1) fehlen immer noch Helfer, die je nach ihrer Entscheidung ein- oder zweimal wöchentlich an einer Grundschule nach dem Unterricht bis zu 1 ½ Stunden bei der Förderung mithelfen können.
Die Bitten von Grundschulen und Eltern nach weiterer Unterstützung können wir z.Zt. leider nur erfüllen, wenn sich noch neue Helfer/innen beteiligen.
MiKibU e.V. ist im Jahre 2016 mit rund 220 Helfern an 10 Bergisch Gladbacher Grundschulen vertreten. Um das Projekt mittel- und langfristig auf sichere Füße zu stellen, freuen wir uns über jeden weiteren Mentoren.
Noch ein Hinweis: Als Mentor bei MiKibU muss man kein Lehrer sein. Freude am Umgang mit Kindern und Sicherheit in der deutschen Sprache genügen.
Und man kann auch ohne schlechtes Gewissen für längere oder kürzere Zeit fehlen: wir haben ein sehr gutes Vertretungssystem aufgebaut, damit Ihre Schüler betreut werden auch wenn Sie aus welchen Gründen auch immer, für einige Zeit ausfallen.

Wäre MiKibU nicht auch etwas für Sie?
Bei Interesse schreiben Sie uns an info(at)mikibu.de oder wenden Sie sich an ein Mitglied des Vorstandes oder der Koordinatoren (s. Verein)