MiKibU

steht für "Migrantenkinder bekommen Unterstützung" und ist eine Initiative des Integrationsrates der Stadt Bergisch Gladbach. Seit dem Schuljahr 2009/2010 unterstützen wir Grundschulkinder mit Förderbedarf, vor allem beim Erlernen der deutschen Sprache.
Ausführliche Informationen finden Sie auf den Seiten Über uns sowie Verein. Unseren Flyer zum Download finden Sie hier.

Interessieren Sie sich für die Mitarbeit bei MiKibU? Antwort auf einige Fragen finden Sie auf unserer Mentorenseite.
Zusätzliche Fragen richten Sie bitte an info@mikibu.de.

Termine

 

Fortbildungs-Anmeldungen bitte an
Christiane Müller
Tel.: 02202-78425 / 0160-4425031
mueller-wirtz@t-online.de

Alle unsere MiKibu-Fortbildungsveranstaltungen finden in der Kath. Familienbildungsstätte Laurentiusstraße 4-12 | 51465 Bergisch Gladbach statt.
Sollte es jedoch die Corona-Lage erfordern, werden die Veranstaltungen online via Zoom durchgeführt.
Diese Informationen werden jeweils kurzfristig bekannt gegeben.

Auf Wunsch berufstätiger Mentorinnen und Mentoren wurden einige Termine auf den Nachmittag verlegt.

»Forum Praxisaustausch | Praxisbegleitung« Merle Wieschhoff, Kommunikationstrainerin

- Fr. 21.10.2022, 9.30 - 12.45 Uhr
Themen-Schwerpunkt: Selbstfürsorge im Ehrenamt
- Do. 24.11.2022, 9.30 - 12.45 Uhr
Themen-Schwerpunkt: Gelingende Kommunikation im Ehrenamt
- Mo. 12.12.2022, 9.30 - 12.45 Uhr
Themen-Schwerpunkt: Gelingende Kommunikation im Ehrenamt
Wiederholung vom 24.11.2022
mehr...

»Wahrnehmung und Umgang mit Ängsten von Kindern«

Do. 03.11.2022, 9.00 - 12.15 Uhr
Referentin: Ellen Anders
Kath. Familienbildungsstätte BGL, Laurentiusstraße 4 - 12, 51465 Bergisch Gladbach
mehr...

»Sprache lernen leicht gemacht: Monsterklatsche und Co.«

Mo. 07.11.2022, 15.00 - 18.15 Uhr
Referentin: Roswitha Sanders
Kath. Familienbildungsstätte BGL, Laurentiusstraße 4 - 12, 51465 Bergisch Gladbach
mehr...

»Unsere bunte Welt II«

Di. 08.11.2022, 9.30 - 12.00 Uhr
Referentin: Constanze Groth
Kath. Familienbildungsstätte BGL, Laurentiusstraße 4 - 12, 51465 Bergisch Gladbach
mehr...

Aktuelles

 

Polizei besucht MiKibU

Am 24.November staunten MiKibU-Kinder der GGS Heidkamp nicht schlecht, als ein Polizeiwagen auf den Schulhof fuhr. Polizeikommissar Ömer Ölgun besuchte sie, um sich MiKibU in seiner neuen Funktion als Kreispolizei-Beauftragter für Migrationsfragen, („Kontaktbeamter für muslimische Institutionen (MKI)“) vorzustellen. Vor Ort konnte er sich ein Bild der Arbeit unserer Mentorinnen mit ihren Kindern machen. Aber auch anschließend die Kinder mit der Arbeit der Polizei vertraut machen. Spannend, was sich alles in den Taschen der Polizeiuniform befindet und sich im Kofferraum des Wagens verbirgt. Obwohl die dicke Schutzweste 15 Kilogramm wiegt, konnten sich einige Kinder vorstellen, später auch einmal Polizist/in zu werden.

Großes Treffen der MiKibU-Mentorinnen und Mentoren im Bergischen Löwen


alle Fotos: Ingo Heuer

Am 4. Oktober 2022 trafen sich Mentorinnen und Mentoren aller 14 "MiKibU-Schulen" im Bürgerhaus Bergischer Löwe in Bergisch Gladbach. Der Vorstand hatte eingeladen, um sich bei den vielen Helfern zu bedanken. Denn sie sind es, die in der Schule MiKibU repräsentieren. Für jedes Kind ist MiKibU „meine Mentorin, mein Mentor, die Person, die Woche für Woche extra für mich in die Schule kommt, um eine Stunde für mich da zu sein.“

Im großen Saal erfreute der Puppenspieler und Rezitator Gerd J. Pohl die Teilnehmer mit seinem Vortrag „Rheinischer und bergischer Sagen und Legenden“. Anschließend bot sich bei Getränken und Snacks die Gelegenheit zum Gesprächen im Foyer.
Der Kommentar einer Teilnehmerin: "Ein herzliches Dankeschön, ihnen und allen, die an der Organisation beteiligt waren. Es war ein schöner Nachmittag und ich habe ihn sehr genossen!"

Ermöglicht wurde die Veranstaltung durch eine großzügige Spende der Dr. Jürgen Rembold Stiftung, deren Ziel es u.a. ist, das ehrenamtliche Engagement zu fördern. In seiner Ansprache erhoffte sich Dr. Rembold, dass das Treffen die Teilnehmer in ihren Aktivitäten bestärkt und dazu beiträgt, zusätzliche Ehrenamtler zur Mitarbeit zu motivieren.

Bürgermeister Frank Stein besucht den MiKibU-Stand

Auch in diesem Jahr war MiKibU mit einem Stand beim Stadt- und Kulturfest vertreten, um für neue Mentorinnen und Mentoren zu werben. Herzlich begrüßen durften wir in unserer Mitte Bürgermeister Frank Stein, der die ehrenamtliche MiKibU-Arbeit würdigte.

Landrat Santelmann besucht MiKibU


Foto: Arlinghaus (KStA)

Am 05.09.2022 besuchte Landrat Stephan Santelmann die Grundschule Hebborn, um sich vor Ort ein Bild von der MiKibU-Arbeit zu machen. Er wurde begrüßt von der Schulrätin Barbara Gerhards-Engels, dem Schulleiter Manfred Hermann sowie den MiKibU-Vorständen Christiane Müller, Achim Fölster und Henry Stewen. Direkt beobachten konnte er die Betreuung von Erdogan durch Karin Würz, Alireeza durch Karin Schwellenbach, Amin durch Anne Flüthmmann und Milana durch Wolfgang Gergen.
Schon bald schlüpfte der Landrat selbst für kurze Zeit in die Rolle eines MiKibU-Mentors, indem er mit allen Kindern ein Buchstabenrätsel löste.
Er zeigte sich beeindruckt von der MiKibU-Arbeit und betonte die wichtige Bedeutung der ehrenamtlichen Tätigkeit. Die Schulrätin schloss sich seinem Urteil an. Denn, wie auch der Schulleiter bestätigte, werden nicht nur die Kinder unterstützt, sondern auch die Schulen mit ihrem erheblichen Lehrermangel und überfüllten Klassenräumen.

siehe dazu:
- Bürgerportal Bergisch Gladbach: Arbeit von MiKibU beeindruckt Landrat Santelmann
- Kölner Stadtanzeiger 09.09.2022 Projekt MiKibU braucht noch Helfer

MiKibU gewinnt im "Förderpenny-Finale

MiKibU hat im Voting um den Förderpenny die meisten Stimmen in unserer Region gesammelt und ist damit der Gewinner innerhalb unserer Nachbarschaftsregion!
Herzlichen Dank allen, die für uns gestimmt haben.

 

Die KGS Sand bedank sich bei MiKibU

Alle Mentorinnen und Mentoren der KGS Sand waren zur Abschlussfeier des Schuljahres eingeladen. Im Rahmen eines bunten Programmes bedankten sich das Kollegium und die Kinder für die Unterstützung im abgelaufenen Schuljahr.

Christiane mit der Goldenen Ehrennadel des Kreises ausgezeichnet

In einem würdevollen Festakt im Bürgerhaus Bergischer Löwe wurde am 08.06.2022 Christiane Müller von Landrat Stephan Santelmann die Ehrennadel in Gold verliehen. In seiner Begründung hieß es, dass Christiane Müller als Gründungsmitglied, Motor und Dirigentin des Vereins immer ein offenes Ohr für ihre Mitstreiter und Mentoren hat, ihnen auch in schwierigen Zeiten unermüdlich mit Rat und Tat zur Seite steht. Mit ihrem Sachverstand und ihrem einfühlsamen Wesen leistet sie einen wesentlichen Beitrag zum Gelingen der Integration im Rheinisch-Bergischen Kreis.
Foto: Joachim Rieger
siehe dazu:
- Kölner Stadtanzeiger 15.06.3022: Menschen, die das Leben prägen

250 MiKibU-Kinder besuchen die Kinderoper Köln

Einmal jährlich wird für unsere Kinder ein Ausflug organisiert, um ihnen zu zeigen, dass es in unserer Stadt und Gesellschaft Interessantes auch außerhalb von Familie und Schule gibt. Diesmal sahen sie im Staatenhaus „Pünktchen und Anton“, eine Oper nach dem Kinderbuch von Erich Kästner. Die freudige Erwartung, die schon beim Warten auf den Bus herrschte, wurde nicht enttäuscht. Hatte doch kaum eines unserer Kinder je eine Oper besucht. So gab es zum Schluss langen Applaus für die mit so viel Spiellaune spielenden, singenden und tanzenden Darsteller. Und auch für das Orchester, das wirklich live spielte.
Leider wurde das Ereignis für einige Kinder dadurch stark getrübt, dass eines der extra beauftragten Busunternehmen nicht in der Lage war, die verabredeten Fahrpläne einzuhalten. Durch die Verspätung mussten sie auf einen Teil der Aufführung verzichten und wurden auch mit einer erheblichen Verzögerung wieder zu ihrer Schule zurückgebracht.

Dirk Cromme aus dem Vorstand verabschiedet

In der Mitgliederversammlung am 14.03.2022 erklärte Dirk Cromme, dass er alters- und gesundheitsbedingt auf eine erneute Kandidatur verzichtet. Dieser Entschluss fiele ihm nicht leicht. Er sei aber stolz, dass der Verein in seinem Sinne weitergeführt wird.
Er wurde mit Applaus aus dem Vorstand verabschiedet. Ohne ihn gäbe es MiKibU nicht. 2009 hat er als Mitglied des Integrationsrates das Projekt geplant und 2010 gestartet. 2013 gründete er den Verein, den er 4 Jahre lang als Vorstandsvorsitzender leitete. Krankheitsbedingt verzichtete er 2017 auf den Vorsitz, gehörte aber weiterhin bis heute dem Vorstand an.
Als Zeichen der Anerkennung und des Dankes für seine Verdienste und sein außerordentliches Engagement als Gründer, Vorsitzender, Vorstandsmitglied, Koordinator und Mentor wurde ihm per Urkunde die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

Ehrenamtliche Helfer für Herkenrath und Frankenforst gesucht

Zusätzlich zu den zurzeit von MiKibU betreuten 11 Grundschulen haben nun auch die GGS Herkenrath und die KGS Frankenforst um Unterstützung gebeten, so dass speziell für diese Schulen Helfer gesucht werden.

- Bürgerportal Bergisch Gladbach: MiKibU sucht Mitstreiter in Herkenrath und Frankenforst

Wolfgang Wiepking †

Mit großer Bestürzung haben wir erst jetzt erfahren, dass Wolfgang Wiepking verstorben ist. Er gehörte zu unseren ersten Mentoren und war über Jahre für MiKibU an der GGS Heidkamp tätig, bis seine schwere Erkrankung ihm die weitere Mitarbeit unmöglich machte. Daneben unterstütze er immer wieder den Vorstand aktiv und mit wertvollen Vorschlägen. Wir werden ihn in dankbarer Erinnerung behalten.

Füllerspende

Linda Schmidt (die Tafel e.V.) übergibt die Füller an Henry Stewen (MiKibU)

MiKibU bedankt sich sehr herzlich bei dem Verein "die Tafel e,V." für die Sachspende von über 200 Füllern. Da das Schreiben mit Tinte an Grundschulen erst ab dem 3. Schuljahr Verwendung finden, werden die Geräte nicht in einer Einmalaktion weitergegeben. Vielmehr sollen sukzessive, unterstützt durch die Schulen, hilfsbedürftige Kinder mit Erreichen des 3. Schuljahres bedacht werden.

Rückblick 2021

Einen Bericht über die Aktivitäten des Vereins in 2021 finden Sie hier.

weitere Nachrichten finden Sie in unserem Archiv

Helfer bei MiKibU gesucht!

Wegen unserer sehr intensiven Schüler-Unterstützung (Relation Helfer zu Schüler bei uns ist in der Regel 1 zu 1) fehlen immer noch Helfer, die je nach ihrer Entscheidung ein- oder zweimal wöchentlich an einer Grundschule nach dem Unterricht bis zu 1 ½ Stunden bei der Förderung mithelfen können.
Die Bitten von Grundschulen und Eltern nach weiterer Unterstützung können wir z.Zt. leider nur erfüllen, wenn sich noch neue Helfer/innen beteiligen.
MiKibU e.V. ist heute mit rund 200 Helfern an 11 Bergisch Gladbacher Grundschulen vertreten. Um das Projekt mittel- und langfristig auf sichere Füße zu stellen, freuen wir uns über jeden weiteren Mentoren.
Noch ein Hinweis: Als Mentor bei MiKibU muss man kein Lehrer sein. Freude am Umgang mit Kindern und Sicherheit in der deutschen Sprache genügen.
Und man kann auch ohne schlechtes Gewissen für längere oder kürzere Zeit fehlen: Wir haben ein Vertretungssystem aufgebaut, damit Ihre Schüler betreut werden auch wenn Sie, aus welchen Gründen auch immer, für einige Zeit ausfallen.

Wäre MiKibU nicht auch etwas für Sie?
Bei Interesse schreiben Sie uns an info(at)mikibu.de oder wenden Sie sich an ein Mitglied des Vorstandes oder der Koordinatoren (s. Verein)

Sie können uns bei Ihren Einkäufen über unterstützen, womit wir Sie aber nicht zu Online-Käufen auffordern möchten!